Information zur Notfallampel bei personellen Engpässen

Die Erfahrung aus der Vergangenheit hat gezeigt, dass es durch unvorhersehbare Umstände zu personellen Engpässen kommen kann.

Um eine gute pädagogische Betreuung der Kinder in unserer Kindertagesstätte zu gewährleisten, müssen in der Gestaltung des Dienstplanes/Arbeitsalltages auch Zeiten eines personellen Engpasses abgesichert sein.

Für diesen Fall haben wir einen 4-Stufenplan für den Kindergarten und die Kinderkrippe erstellt. Das Fehlen von pädagogischen Fachkräften kann durch geplanten Urlaub, Abbau von Mehrarbeit, Fortbildungstage oder Krankheit entstehen. Unter diesen Umständen entstehen schnell Engpässe in der Kontinuität der Tagesabläufe.

Fehlen pädagogische Fachkräfte kann es dazu kommen, dass:

  • das pädagogische Angebot gemindert wird, bzw. Teile des pädagogischen Angebotes wegfallen (z.B. geplante Ausflüge, je nach Wetter wird ein Funktionsbereich zunächst Bewegungsraum oder Außengelände, geschlossen).
  • der Abbau von Überstunden von Mitarbeitenden zurückgenommen wird
  • eine Urlaubssperre für neuen Urlaub während dieser Zeit eintritt.
  • Dienstverschiebungen des Fachpersonals vorgenommen werden müssen
  • Vorbereitungszeiten entfallen müssen.
  • schon geplante und bezahlte Fortbildungsveranstaltungen abgesagt werden müssen.
  • eine Einrichtung einer Notgruppe zwingend notwendig ist.

Stufe 1 – Grün:

ist der Standard bei einem nahezu vollständig besetztem Team und alle Gruppen sind geöffnet.

Stufe 2 – Gelb/ Grün:

Die Eltern werden über diese Stufe schon beim Bringen ihres Kindes optisch informiert – Notfallampel steht auf gelb/grün. Trotz fehlender Fachkräfte gelten die regulären Öffnungszeiten. Das pädagogische Angebot findet mit Einschränkungen statt.

Stufe 3- Gelb:

Die Eltern werden über diese Stufe schon beim Bringen ihres Kindes optisch informiert- Notfallampel steht nach Absprache mit dem Träger auf gelb. Das Notgruppensystem tritt tageweise ein. Die Öffnungszeiten sind von 07:30 bis 13:30 Uhr bzw. bei ausreichend anwesenden Zusatzkräften bis 14:30 Uhr. Über diese Maßnahme wird die Stadt Mainz informiert!

Stufe 4 – Rot:

Die Eltern werden über diese Stufe schon beim Bringen ihres Kindes optisch informiert- Notfallampel steht nach Absprache mit dem Träger auf rot. Die Krippe bzw. der Kindergarten bleibt geschlossen. Die Stadt Mainz wird über diese Maßnahme informiert!

Alle diese “Ampelschaltungen” werden auch auf die Seite “Aktuelle Infos” geschrieben und bei Bedarf fortlaufend aktualisiert!