Aufnahmekriterien der Evangelischen Kindertagesstätte Mainz-Hechtsheim

Wir richten uns mit den Aufnahmekriterien nach den Empfehlungen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) mit dem Positionspapier aus April 2011 Empfehlungen für Aufnahmekriterien in evangelischen Kindertagesstätten.

Folgende Aufnahmekriterien sind in Abstimmung mit dem Träger und in Folge der aktuellen Betriebserlaubnis bindend.

Als Teil des diakonischen Auftrages der Kirche auf Gemeindeebene trägt die Kindertagesstättenarbeit zur Verbesserung der Lebensmöglichkeiten von Kindern und Familien aus allen sozialen Schichten, Religionen und Nationalitäten bei.

Die Platzvergabe erfolgt grundlegend mit dem Inklusionsgedanken, um allen Kindern die Möglichkeit zur frühen Teilhabe an einer umfassenden Bildungschance zu ermöglichen.

Kinder können im Alter von 1 – 3 Jahren in der Krippe und von 3 Jahren bis zum Schuleintritt im Kindergarten vorrangig aus dem Mainzer Stadtteil Hechtsheim aufgenommen werden. Krippenplätze sind Ganztagesplätze.

Für die Krippenkinder, die ihr drittes Lebensjahr vollenden, werden Ganztagesplätze im Kindergarten freigehalten und nicht anderweitig vergeben.

Die Einrichtung hält im Kindergarten mindestens 5 Teilzeitplätze vor und vergibt nach Bedarf auch noch mehr Teilzeitplätze. Alle anderen Plätze sind Ganztagesplätze.

Kinder, deren Geschwister bereits die Einrichtung besuchen, werden bevorzugt aufgenommen.

Im Einzelfall entscheiden Träger, Leitung und pädagogische Fachkräfte unter Berücksichtigung der Gruppenzusammensetzung (z.B. Geschlecht, Altersmischung, Religionszugehörigkeit) sowie der sozialen und pädagogischen Gründe über eine Aufnahme.

(Beschluss des Kirchenvorstandes vom 14. März 2018)