25 Jahre Mebold-Orgel – Orgelmusik aus fünf Jahrhunderten am 6.November, 20 Uhr

Seit 25 Jahren begleitet die Mebold-Orgel nicht nur die Gottesdienste in der Evangelischen Kirchengemeinde Mainz-Hechtsheim. Hell und zentral stehend im Gemeindezentrum ist sie fester Bestandteil des Gemeindelebens.

Am Mittwoch, 6. November 2019, um 20 Uhr feiert die Kirchengemeinde das Orgeljubiläum mit einem Konzert im evangelischen Gemeindezentrum. An der Mebold-Orgel spielt Dr. Karl Wurm aus Duderstadt Werke von Paul Hofhaimer, Georg Böhm, Dietrich Buxtehude, Johann Gottfried Walther, Johann Sebastian Bach, Max Reger, Ernst Pepping, Manfred Kluge und Hans-Ulrich Funk. Der 1947 in Siegen geborene Orgelsachverständige der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers studierte evangelische Theologie und Kirchenmusik. Nach seinem Vikariat und Hilfsdienst in Hagen war er von 1976 bis 2012 Pastor und Kirchenmusiker in Duderstadt, wo er immer noch als Organist tätig ist. Mit Pfarrer i. R. Dr. Gerhard Dietrich, langjähriger Hechtsheimer Gemeindepfarrer bis 2011, ist Karl Wurm seit Schultagen befreundet.

Zudem lädt die Kirchengemeinde ein zu einem Festgottesdienst zum 25-jährigen Orgeljubiläum am Sonntag, 10. November 2019, um 10 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum. Im Anschluss an beide Veranstaltungen erzählt Pfr. i. R. Dr. Gerhard Dietrich von den „Merk-Würdigkeiten“ aus der Entstehungsgeschichte der Mebold-Orgel bei Gebäck und Wein.