Gelungener Kerbe-Auftakt

MAINZ-HECHTSHEIM. Die Hechtsheimer Kerb ist zwar schon einige Zeit verklungen, doch sie hallt nun in besonders schöner Weise nach.

Zum Kerbe-Auftakt hatte die Arbeitsgemeinschaft Fundraising Krippe der Evangelischen Kirchengemeinde einen musikalischen Benefizabend im Weingut Christophorus-Hof zugunsten der Bauerhaltung der gemeindeeigenen Kinderkrippe organisiert. Nicht nur die Kleinsten, die mit ihren Beiträgen den Beginn des Programms markierten, freuten sich über den Beifall der Zuhörer im gemütlichen sommerlichen Hofambiente der Familie Schmitt-Rieth. Zahlreiche Musiker gestalteten das kurzweilige musikalische Programm auf der „Kleinste Bühne in Hexem“.

Bei der offiziellen Spendenübergabe Mitte Oktober wiesen die beiden Gemeindepfarrerinnen Sabine Feucht-Münch und Elke Stein sowie Jürgen Witzig als Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Fundraising Krippe der evangelischen Gemeinde anerkennend auf den besonderen Einsatz der Musiker und der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer hin. Besonders dankten sie Simone Schmitt-Rieth vom Weingut Christophorus-Hof, die sich freute, dass bei gutem Wetter so viele Menschen dem „tollen Programm“ gelauscht hatten. „Die Musiker hatten Spaß, die Familien unserer Kitakinder nutzten die Möglichkeit zur Begegnung bei einer guten Mischung aus rheinhessischen Köstlichkeiten und guten Weinen und Traubensäften. Am Ende war es ein richtig guter Beitrag für unsere Jüngsten“, dankte Pfarrerin Elke Stein zudem für die vielen Hutspenden und Trinkgelder des Abends. „Ein schönes Ergebnis für unsere Krippe.“ Ein unterhaltsamer Kerbe-Auftakt auf der kleinsten Bühne in Hechtsheim ist für das kommende Jahr bereits in Planung.

Foto:

Pfarrerin Elke Stein (links), Pfarrerin Sabine Feucht-Münch (rechts) und Jürgen Witzig, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Fundraising Krippe, dankten Simone Schmitt-Rieth vom Weingut Christophorus-Hof herzlich für deren Beitrag zum gelungenen Benefiz-Abend. Foto: AG Fundraising Krippe der Evangelischen Kirchengemeinde