AG Fundraising Kinderkrippe dankt

„Ein wunderbares Ergebnis“ –

AG Fundraising Kinderkrippe dankt für den gelungenen Benefizabend

„Ich habe eine freudige Nachricht“, strahlte Simone Schmitt-Rieth. Im Christophorus-Hof, dem Weingut der Familie, traf sie sich Ende Oktober mit Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Fundraising Krippe der Kirchengemeinde. Der gemeinsam organisierte Benefizabend zugunsten unserer Kinderkrippe ist zwar schon einige Zeit verklungen, doch nun hallte er in besonders schöner Weise nach.„Der Benefizabend am 3. September war ein voller Erfolg. Unser Hof war voll. Wir hatten sowohl die Kitakinder als auch tolle Künstler hier auf der Bühne, viele helfende Hände und super Wetter. Es war einfach ein rundum gelungener Abend, der mir wirklich viel Freude bereitet hat“, resümierte Simone Schmitt-Rieth im Rahmen der offiziellen Spendenübergabe an die AG Fundraising Krippe.

Jürgen Witzig, Sprecher der AG, bedankte sich bei der Weinbautechnikerin für ihre großzügige Spende und den besonderen Einsatz der Familie im Rahmen des Benefizabends. „Ohne dich, liebe Simone, hätten wir das nicht stemmen können. Gemeinsam mit dir haben wir in 2015 den Benefizabend als Kerbeauftakt aus der Taufe gehoben. Bisher hat er sechs Mal stattfinden können. Man kann sagen: Das Event rund um die „kleinste Bühne in Hexem“ ist zur Kernveranstaltung unserer Fundraising-AG geworden“, erklärte Jürgen Witzig.

Nachdem der „Kerbeauftakt“ im vergangenen Jahr ausfallen musste, konnte er in diesem Jahr als musikalischer Benefizabend stattfinden. Familien der Kitakinder, viele Menschen aus unserer Gemeinde und Gäste freuten sich über den kulturellen Abend bei rheinhessischen Köstlichkeiten und guten Weinen und Traubensäften. Künstlerinnen und Künstler gestalteten das kurzweilige musikalische Programm auf der „kleinsten Bühne in Hexem“. Alle Musikerinnen und Musiker hatten zugunsten der Kinderkrippe auf ihre Gagen verzichtet, viele helfende Hände am Ausschank und zur Bedienung auf ihre Trinkgelder. Jürgen Witzig dankte im Namen der Kirchengemeinde allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Obwohl der Abend aufgrund der Pandemie in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden musste, konnte sich das Spendenaufkommen, großzügig aufgerundet durch Simone Schmitt-Rieth, sehen lassen. „Ein wunderbares Ergebnis für unsere Kinderkrippe“, freute sich der AG-Sprecher.

„Alle Musikerinnen und Musiker sind glücklich, wenn sie hier, in der besonderen Atmosphäre des Weinguts, spielen können“, resümierte Programmgestalter Dr. Klaus Koser. Und ergänzte: „Sie alle freuen sich schon auf den nächsten Kerbeauftakt am 2. September 2022. Das zeigt, wie sehr sie den Auftritt bei uns genießen.“

Jürgen Witzig dankt herzlich allen Helferinnen und Helfern sowie Simone Schmitt-Rieth. Foto: K.Weber